Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Gemeinde Berg am Starnberger See  |  E-Mail: info@gemeinde-berg.de  |  Online: http://www.gemeinde-berg.de

 

Schrift­größe

 

Kontrast

Letzte Änderung:
27.09.2016
Homepage der Firma PiWi und Partner

„Turbo Internet kommt nach Berg“

Breitband

„Turbo Internet kommt nach Berg“

 

  • Telekom plant Netzausbau mit Geschwindigkeiten von bis zu 50 Mbit/s
  • Telefonieren, surfen und fernsehen aus einer Hand
  • Wofür VDSL benötigt wird

 

unter dieser Schlagzeile kündigt die Telekom ihren weiteren Breitbandausbau im Gemeindegebiet von Berg an. Acht Verteilerkästen werden mit VDSL-Technik (Very High Speed Digital Subscriber Line) ausgestattet oder neu aufgestellt.

Im Rahmen des ersten Breitbandausbaus, der durch die Gemeinde Berg mitfinanziert wurde, konnten leider nicht alle Ortsteile der Gemeinde Berg komplett mit einer höheren Bandbreite versorgt werden. Der nun auf Kosten der Telekom weiterführende Ausbau wird insbesondere die Ortsteile Aufhausen, Aufkirchen, Bachhausen, Berg, Farchach und Maxhöhe erstmalig bzw. abschließend erschlossen.

Für den Ortsteil Mörlbach findet seitens der Telekom derzeit kein Ausbau statt. Die Gemeinde Berg wird im Rahmen des neu aufgelegten Förderprogramms versuchen, die Erschließung von Mörlbach anderweitig in die Wege zu leiten.

Für Rückfragen steht Ihnen der Breitbandpate der Gemeinde Berg, Herr Benjamin Bursic, wie gewohnt gerne zur Verfügung.

Im Anschluss finden Sie den genauen Pressetext der Telekom:

  • Telekom plant Netzausbau mit Geschwindigkeiten von bis zu 50 MBit/s
  • Telefonieren, surfen und fernsehen aus einer Hand
  • Wofür VDSL benötigt wird


Gute Nachrichten für alle, die noch schneller im Internet surfen wollen: Die Telekom baut ihr Netz in der Gemeinde Berg im Jahr 2013 weiter aus. Darauf haben sich die Gemeinde Berg und die Telekom verständigt. Künftig werden in Berg Geschwindigkeiten von bis zu 50 Megabit pro Sekunde (MBit/s) zur Verfügung stehen. 8 Verteilerkästen werden mit VDSL-Technik (Very High Speed Digital Subscriber Line) ausgestattet oder neu aufgestellt. Darüber hinaus werden rund 9 Kilometer Glasfaser neu verlegt.

„Ein schneller Internetzugang ist heute für Privat- und Geschäftsleute unverzichtbar“, sagt Bürgermeister Rupert Monn „Wir freuen uns daher, dass unsere Gemeinde jetzt von dem Ausbauprogramm der Telekom profitiert. Die Gemeinde Berg wird damit als Wohnort und Wirtschaftsstandort noch attraktiver.“

Der Ausbau in Berg ist Teil der Telekom-Breitbandoffensive „Integrierte Netz-Strategie“: Bis Ende 2015 wird das Unternehmen rund zwölf Milliarden Euro in die Infrastruktur in Deutschland investieren und damit Millionen von Haushalten schnellere Internet-Anschlüsse bieten. Die Kosten für den Ausbau in Berg trägt die Telekom. Die Gemeinde Berg hat zugesagt, die notwendigen Genehmigungen für den Ausbau zeitnah zu erteilen.

„Die Telekom investiert Jahr für Jahr mehrere Milliarden Euro in den Ausbau ihres Netzes“, sagt Ralf Niepel, Key Account Manager der Telekom. „Die Verlegung von einem Kilometer Glasfaser kostet bis zu 70.000 Euro.

Über das VDSL-Netz können die Bürgerinnen und Bürger von der Gemeinde Berg in Zukunft nicht nur ruck zuck im Internet surfen und telefonieren, sondern auch fernsehen. Mit Entertain, dem TV-Angebot der Telekom, haben die Kunden Zugang zu rund einhundertvierzig TV-Sendern - viele davon in HD-Qualität. Auch zeitversetztes Fernsehen ist möglich: Laufende Sendungen können per Knopfdruck unterbrochen und anschließend an der selben Stelle fortgesetzt werden. Außerdem haben Entertain-Kunden Zugriff auf rund zwanzigtausend Kino- und TV-Highlights in der Onlinevideothek und dem TV-Archiv.

Wofür VDSL benötigt wird
Die Breitbandtechnologie VDSL unterscheidet sich vom klassischen DSL (Digital Subscriber Line) mit Geschwindigkeiten von bis zu 16 MBit/s durch höhere Übertragungsgeschwindigkeiten. Mit VDSL kann derzeit eine Übertragungsgeschwindigkeit von bis zu 50 MBit/s beim Herunterladen und 10 MBit/s beim Heraufladen erreicht werden. In weiteren Ausbauschritten sind noch höhere Geschwindigkeiten möglich.

Für das einfache Surfen, das Lesen von E-Mails und selbst für das Herunterladen von Mediendateien wie etwa MP3-Musiktiteln reichen die gängigen DSL-Geschwindigkeiten aus. Aber der Hunger nach immer schnelleren Internetverbindungen ist ungebrochen und wird in den nächsten Jahren sogar weiter zunehmen. Mit dem jetzt vereinbarten Ausbau ist sichergestellt, dass die Gemeinde Berg, Teil der digitalen Zukunft ist.

 

drucken nach oben

Gathered data!