Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Gemeinde Berg am Starnberger See  |  E-Mail: info@gemeinde-berg.de  |  Online: http://www.gemeinde-berg.de

 

Schrift­größe

 

Kontrast

Letzte Änderung:
22.05.2018
Homepage der Firma PiWi und Partner

Breitbandausbau in der Gemeinde Berg startet; Gemeinde Berg und Telekom unterzeichnen Vertrag für den Breitbandausbau

Breitband
(Foto: IHK Niederbayern)

Ein Großteil der Bürger in der Gemeinde Berg kann bald deutlich schneller über die weltweite Datenautobahn fahren. Ab Ende 2012 bietet die Telekom in den Ortsteilen Kempfenhausen, Harkirchen, Höhenrain, Assenhausen, Leoni, Sibichhausen, Aufkirchen und Allmannshausen leistungsfähigere DSL-Verbindungen. Dazu hat die Gemeinde Berg mit der Telekom gestern den Kooperationsvertrag geschlossen. Die Geschwindigkeit der Datenübertragung wird je nach Entfernung zum Schaltgehäuse bis zu 50.000 Kilobit pro Sekunde (im Download) erreichen.

Für den Breitbandausbau wird die Gemeinde Berg 499.300 € investieren. Hierzu erhält sie im Rahmen des Breitbandförderprogramms eine Zuwendung in Höhe von 100.000 € durch den Freistaat Bayern. Die Ortsteile Farchach, Bachhausen, Mörlbach und Aufhausen sind zunächst nicht von den ersten Ausbauschritten betroffen. Hier versucht die Gemeinde in Zusammenarbeit mit der Gesellschaft zur Förderung der Wirtschafts- und Beschäftigungsentwicklung mbH Lösungen zu finden, auch diese Ortsteile künftig mit Breitband zu versorgen. Hierzu laufen bereits diverse Gespräche.

Die gfw Starnberg mbH koordiniert für fast alle Kommunen im Landkreis den Prozess für eine bessere Breitbandanbindung und wird die Gemeinden auch in der Umsetzungsphase zusammen mit dem Ingenieurbüro IK-T weiterhin begleiten.

 

Unterzeichnung Breitband Verträge

Verena Papke (gfw Starnberg mbH), Ralf Niepel (Deutsche Telekom), Rupert Monn (Erster Bürgermeister), Benjamin Bursic (Breitbandpate) bei der Vertragsunterzeichnung

drucken nach oben

Gathered data!