Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Gemeinde Berg am Starnberger See  |  E-Mail: info@gemeinde-berg.de  |  Online: http://www.gemeinde-berg.de

 

Schrift­größe

 

Kontrast

Letzte Änderung:
16.10.2018
Homepage der Firma PiWi und Partner

Rathausbau

Informationssymbol

Das Berger Rathaus wurde 1964 errichtet. Damals war es zum größten Teil noch mit Wohnungen ausgestattet. Relativ schnell wurden diese Wohmräume zu Büroräumen umgenutzt. Seit längerer Zeit zeichnet sich zusätzlicher Platzbedarf im Berger Rathaus ab. In den vergangenen Jahren wurde Büros umgebaut und Container angebaut. Der Gemeinderat hat erkannt, dass Handlungsbedarf besteht.

 

 

12.06.2018

 

Für den Standort des neuen Rathauses waren drei Grundstücke dem Gemeinderat zur Entscheidung vorgelegen. Ein gemeindeeigenes Grundstück am Enzianweg in Aufhausen, der bisherige Standort in der Ratsgasse und das "Huberfeld" am Berger Kreisel.

 

Der Gemeinderat hat sich in seiner Sitzung am 12.06.2018 mit 15 zu 5 Stimmen für den Standort Huberfeld (Neubau) entschieden. Die nächsten Schritte sind jetzt, die notwendige Bebauungsplanänderung und einen Architektenwettbewerb zum Laufen zu bringen.

 

31.05.2016 und 01.06.2016


Am Dienstag, den 31.05.2016 sowie am Mittwoch, den 01.06.2016 fanden am Huberfeld, Am Hohenberg und am Enzianweg verschiedene Bodenuntersuchungen zum Thema Rathaus statt.

 

06.04.2016:

 

Gemeinderat beschließt einstimmig die zu prüfenden Standorte auf Grundlage eines erstellten Kriterienkatalogs aus der Klausur vom 02.04.2016. Folgende Grundstücke sollen im Rahmen einer Wirtschaftlichkeitsberechnung der Standortprüfung unterzogen werden:

 

- Huberfeld (Neubau)

- Enzianweg (Neubau)

- Ratsgasse (Neubau oder Umbau)

 

Das Ergebnis der Wirtschaftlichkeitsberechnung soll voraussichtlich Ende Mai bzw. Anfang Juni 2016 vorgestellt werden.

 

02.04.2016:

 

Zur Klärung der möglichen Standortfrage ging der Gemeinderat am 02.04.2016 in Klausur.

 

15.03.2016:

 

Der Gemeinderat nimmt das erstellte Raumprogramm einstimmig zur Kenntnis. Auf Grundlage dieses Raumprogramms sollen die weiteren Meilensteine des Projekts (Standortfindung, Wirtschaftlichkeitsberechnung…) angegangen werden.

drucken nach oben

Gathered data!